29. Mai bis 25. September 2016 - Fünf Vereine - eine Strecke

100km "RundumDortmund" 2016

Die bekanntesten fünf Dortmunder Lauftreffs führen gemeinsam den Landschaftslauf "RundumDortmund" aus. Der ca. 100km lange Wanderweg "Dortmunder Rundweg" wurde vom Sauerländischen Gebirgsverein (SGV) Bezirk Dortmund geplant und gekennzeichnet. Das Wanderzeichen ist ein D im Kreis. Kenner nennen ihn auch den "Dott". Wer mehr über den gesamten Wanderweg erfahren möchte, kann dies in der im Buchhandel erhältlichen Wanderkarte "Dortmunder Freizeitkarte - wandern - radfahren - reiten" nachlesen.

Der geführte Landschaftslauf "100km RundumDortmund" findet alle zwei Jahre statt.

 

Gelaufen wird jeweils sonntags in zwei Gruppen mit ca. 6 min/km und 7 min/km Lauftempo. Da die einzelnen Etappen teilweise ein sehr anspruchsvolles Höhenprofil aufweisen, sollten an dem Rundkurs nur erfahrene Läufer teilnehmen. Je nach Gelände, Witterung und Gruppenzusammenstellung wird das Tempo angepasst, also evt. auch etwas langsamer gelaufen. Es handelt sich um einen geführten Landschaftslauf, bei dem nicht das Lauftempo das Maß aller Dinge ist, sondern der Spass am gemeinsamen Laufen und das Kennenlernen neuer Laufstrecken. Jede Etappe beginnt an einem gemeinsamen Treffpunkt, von wo aus die Teilnehmer in Bussen zu dem jeweiligen Laufstart gebracht werden, um von dort aus wieder zu dem Treffpunkt (Ziel) zurück zu laufen. Die Gruppen werden von jeweils mehreren erfahrenen Laufbetreuern geführt.

 

Der Lauf "100km RundumDortmund" hat vor 10 Jahren in dieser in Form

erstmalig stattgefunden. Aus diesem Grund gibt es in diesem Jahr einmalig ein Gewinnspiel.

 

Grundsätzliches:

Jeder Teilnehmer meldet sich auf der Seite Die Anmeldung an. Anmeldeschluss ist jeweils der Mittwoch vor dem Etappentermin. Die maximale Teilnehmerzahl ist aus organisatorischen und Sicherheitsgründen der Gruppenführung auf 150 LäuferInnen limitiert. Die Buskapazität ist auf die Anzahl der Anmeldungen abgestimmt.

Es wird ein Organisationsbeitrag von 5€ erhoben. Tageszahler bitte möglichst abgezähltes Geld mitbringen. Jeder Teilnehmer erhält am letzten Etappentag eine Urkunde.

Obwohl wir bei den langen Strecken unterwegs mindesten eine Verpflegungsstelle haben, ist jeder Teilnehmer für eine ausreichende Versorgung mit Getränken selbst verantwortlich. Etwas Kleingeld kann auch nicht schaden. Für alle Fälle sollte auch das eine oder andere Handy dabei sein, falls jemand unterwegs aussteigen muss und Hilfe von zu Hause benötigt. Die beteiligten Lauftreffs sorgen für eine reibungslose Lauftreffführung, übernehmen aber keine Verantwortung für Personen- und/oder Sachschäden. Die Mitglieder von Lauftreffs sollten in ihren Vereinstrikots laufen.

Ein Hinweis: Die Etappen werden zwar von erfahrenen Betreuern geführt, trotzdem sollte sich jeder ernsthaft prüfen, ob er die Strecke auch wirklich schaffen kann. Da die Etappen alle sehr unterschiedlich sind, kann man sich selbstverständlich auch die Teilnahme an nur einzelnen Etappen anmelden.

 

Ein hochwertiges T-Shirt mit dem Aufdruck "100km RundumDortmund 2016"  kann bei Laufsport Bunert, Kaiserstraße 22 in 44135 Dortmund zum Sonderpreis von 20,95 Euro bestellt werden.

 

 

Bitte beachtet den Haftungsausschluss...!